FORSCHUNGSFÖRDERUNG
Stipendien der Humboldt-Universität zu Berlin
Stipendien für Masterstudenten und Promovierende in der Abschlussphase

Zur dauerhaften Etablierung exzellenter Forschung gehört die gezielte Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Humboldt-Universität hat dazu ein Phasenmodell entwickelt, das angehende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von der Schule bis zum Ruhestand begleitet und vor allem an den schwierigen Übergängen ansetzt:

  • Mit der Förderlinie Humboldt Research Track Scholarships soll herausragenden Studierenden der Humboldt-Universität, die eine Promotion anstreben, durch ein Stipendium der Übergang vom Studium in die Promotion erleichtert werden. (Stichtag 15. Januar 2016)
  • Das Caroline von Humboldt-Stipendiatinnenprogramm bietet ein Abschlussstipendium. (Stichtag 1. Januar 2016)
  • Um den Übergang von der Promotion in die Post-Doc-Phase zu erleichtern, vergibt die Humboldt-Universität Humboldt Post-Doc Scholarships an herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. (Stichtag 15. Januar 2016)
 
BMBF-Fördermaßnahme "KMU-innovativ: Photonik/Optische Technologien" im Rahmen des Programms "Photonik Forschung Deutschland"
Mit dieser Fördermaßnahme verfolgt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Ziel, Spitzenforschung und das Innovationspotenzial kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zu stärken sowie die Forschungsförderung im Rahmen des Förderprogramms "Photonik Forschung Deutschland" insbesondere für erstantragstellende KMU attraktiver zu gestalten. Dazu hat das BMBF das Antrags- und Bewilligungsverfahren vereinfacht und beschleunigt, die Beratungsleistungen für KMU ausgebaut und die Fördermaßnahme themenoffen gestaltet. Im Rahmen von Verbundprojekten sind auch Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die nicht die KMU-Kriterien erfüllen, antragsberechtigt. Bewertungsstichtage für Projektskizzen sind jeweils der 15. April und der 15. Oktober eines Jahres.

mehr...