AKTUELLES
20.12.2014

Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr 2015!

IRIS Adlershof wünscht Ihnen
ein frohes Weihnachtsfest
und
einen guten Rutsch in das neue Jahr 2015!
 

 

19.12.2014

Wie einzelne Makromoleküle durch Licht bewegt werden

Die Natur hat die Wissenschaft schon seit langem mit ihren scheinbar unerschöpflichen Möglichkeiten inspiriert, Sonnenenergie zur Steuerung verschiedener physiologischer Prozesse zu nutzen. Neuartige, künstlich hergestellte molekulare Photoschalter bieten die Möglichkeit, die Natur sogar noch zu übertreffen, beispielsweise indem letztlich multifunktionale Materialien entwickelt und hergestellt werden, die auf Licht unterschiedlicher Wellenlängen unterschiedlich reagieren. Eine der großen Herausforderungen bei der Entwicklung solcher künstlicher, lichtgesteuerter „molekularer Maschinen“ liegt darin, möglichst genau zu verstehen, wie sich Makromoleküle und deren molekulare Bauteile durch die Wechselwirkung mit Licht verändern. Einem Team aus Chemikern und Physikern der Humboldt-Universität zu Berlin um David Bléger und Jürgen P. Rabe, Mitglied von IRIS Adlershof, sind nun mithilfe der Rasterkraftmikroskopie überaus interessante Einblicke in das Reaktionsverhalten einzelner photoempfindlicher Moleküle auf Licht unterschiedlicher Wellenlänge gelungen. Es ist Ihnen gelungen, einzelne Polymer-Moleküle auf einer modifizierten Graphit-Unterlage durch die Einwirkung von ultraviolettem Licht zusammenzuziehen und anschließend durch die Bestrahlung mit blauem Licht wieder in Ihren Ursprungszustand zu strecken und damit Arbeit verrichten zu lassen. Der Bericht von C.-L. Lee, T. Liebig, S. Hecht, D. Bléger und J.P. Rabe wurde in der aktuellen Ausgabe von ACS Nano veröffentlicht (DOI: 10.1021/nn505325w) und von ACS & ACS Nano in einer Perspective besprochen (DOI: 10.1021/nn506656r).

mehr...


 

19.12.2014

Humboldt-Universität schließt Profilpartnerschaft mit der National University of Singapore

Die Humboldt-Universität zu Berlin und die National University of Singapore (NUS) sind nun Profilpartner: Beide Universitäten werden künftig in Forschung und Lehre eng kooperieren und ihren Angehörigen vielfältige Gelegenheiten zum gemeinsamen Forschen, Lehren und Lernen geben sowie den Austausch auf Verwaltungsebene stärken. Die NUS ist eine der besten Universitäten Asiens und mit der HU durch langjährige und erfolgreiche Forschungskooperationen verbunden. Auch IRIS Adlershof hat enge Beziehungen zur NUS aufgebaut. Sichtbarstes Zeichen hierfür sind zwei gemeinsam ausgerichetete KOSMOS Summer Universities in den Jahren 2011 und 2014, sowie Internships für NUS-Studenten und der Austausch von Masterstudenten, Doktoranden und Postdocs.

mehr...

 

17.12.2014

Professor Jürg Kramer zum Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften - acatech - gewählt

Die Mitgliederversammlung von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften – hat Jürg Kramer, Professor am Institut für Mathematik der   Humboldt-Universität zu Berlin und Mitglied von IRIS Adlershof, in ihre Reihen gewählt. Herr Kramer befasst sich mit arithmetischer Geometrie und der Theorie der automorphen Formen, sowie mit der Mathematikdidaktik. Darüber hinaus engagiert er sich stark für die Popularisierung der Mathematik. Er ist Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung, Mitglied der Academia Europaea, Sprecher der Berlin Mathematical School, des internationalen Graduiertenkollegs „Moduli und automorphe Formen“ sowie Direktor des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik (DZLM). Mit seiner Wahl in die acatech kann Herr Kramer sein umfangreiches Wissen in die Beratung von Politik und Gesellschaft einbringen und die acatech Themennetzwerke bei der Erarbeitung von Empfehlungen unterstützen. IRIS Adlershof gratuliert Herrn Kramer sehr herzlich und wünscht ihm für seine Arbeit viel Erfolg.

mehr...


03.12.2014

Forum junge Spitzenforscher – Humboldt-Universität punktet beim diesjährigen Wettbewerb

Dr. Joachim Paier Andreas Schell

Beim jährlichen „Forum Junge Spitzenforscher“ der Stiftung Industrieforschung in Kooperation mit der Humboldt-Innovation GmbH konnten die  Nachwuchsforscherinnen und -forscher der HU punkten: Fünf der insgesamt sechs gut dotierten Preise gingen an Wissenschaftler/innen der HU. Aus IRIS-Sicht besonders erfreulich ist der zweite Preis von Andreas Schell, den er für seinen Beitrag "Neuartige hybride Materialien für Quantenoptikanwendungen" zugesprochen bekommen hat. Herr Schell promoviert derzeit in der Arbeitsgruppe von Prof. Oliver Benson und wurde dabei von IRIS Adlershof unterstützt. Ein weiterer Preisträger ist Dr. Joachim Paier, Postdoc in der Arbeitsgruppe von IRIS-Mitglied Prof. Joachim Sauer. Wir gratulieren den Preisträgern herzlich.

mehr...

02.12.2014

Prof. Dr. M. Staudacher zum neuen Sprecher des SFB 647 gewählt

Prof. Dr. Matthias Staudacher, Mitglied im Rat von IRIS Adlershof, wurde am 2. Dezember auf der Vollversammlung des "SFB 647: Space - Time - Matter. Analytic and Geometric Structures." zum Sprecher gewählt. Der bisherige Sprecher, Prof. Dr. Jochen Brüning, ebenfalls Mitglied von IRIS Adlershof, wurde zum stellvertretenden Sprecher ernannt.

mehr...
 
 

12.11.2014

Bita Rezania mit dem Posterpreis des Adlershofer Forschungsforum 2014 ausgezeichnet

Der mit 500 EUR dotierte Preis für das beste Poster auf der am 11. November im Rahmen des Adlershofer Forschungsforums durchgeführten Posterschau ging an Frau Bita Rezania für ihren Beitrag "Hydration of Bilayered Graphene Oxide". Frau Rezania promoviert derzeit in der  Arbeitsgruppe von Prof. Jürgen P. Rabe, Sprecher von IRIS Adlershof. Wir gratulieren der Preisträgerin herzlich.

mehr...
 


 

15.10.2014

An der Grenze des Denkbaren - ein Schlaglicht auf IRIS Adlershof

Artikel in der HU-Beilage 2014 des Tagesspiegel zum Forschungsfeld Hybridsysteme von IRIS Adlershof und zur kürzlichen Entdeckung des graphitischen Halbleiters TGCN.  

mehr...