ARCHIV TERMINE

24. März 2021

Infoveranstaltung zum Förderinstrument Transfer BONUS

Das Servicezentrum Forschung der Humboldt-Universität zu Berlin lädt zur Infoveranstaltung zum Förderinstrument Transfer BONUS ein. Die Veranstaltung bietet allen anwendungsorientierten Forschenden und forschungsinteressierten Unternehmen die Möglichkeit, das niedrigschwellige Förderinstrument für kooperative Vorhaben zwischen Wissenschaft und Wirtschaft kennen zu lernen. Zuschüsse sind bis zu 45.000 EUR möglich.

Die Expertinnen des IBB Business Teams präsentieren das Förderprogramm und beantworten Ihre Fragen. Zudem werden Use Cases vorgestellt und die Vernetzung zwischen Forschenden und Unternehmer*innen ermöglicht.

Außerdem werden Prof. Emil List-Kratochvil und Tuan Tran über ihre Erfahrungen, die sie mit dem Transfer BONUS gemacht haben, berichten:

"Optimierung der OLED-Technologie für INURU GmbH"
(Prof. Emil List-kratochvil | HU Berlin)

"Optimierung des Lindera-v2-Algorithmus mittels 2D und 3D Daten"
(Tuan Tran | Lindera GmbH)

Um Anmeldung wird gebeten: innovation hu-berlin.de

Datum: Mittwoch, 24. März 2021 - 15:00

Veranstaltungsort: Online

mehr...
 
 

17.-18. März 2021

WiNS Remote Workshop: Svenja Neupert - "Agile project management: How to create successful projects and productive project-teams"
Scientific and corporate work-processes are more and more based on project-work with intercultural members. This needs competences in two areas-project management skills and also the knowledge of how to build a team and to be able to co-operate with a variety of different personalities. In this seminar we teach you how to combine these two abilities.
  • When: March 17th, 9-12 and March 18th, 9-12
  • Target Group: female PhD students and postdocs
  • Maximum number of participants: 12
  • Content: 
    • Basics of project management (Classic and agile project management)
    • How to manage the information and knowledge-management in a project team in a transparent manner
    • Basics of successful teambuilding principles
    • Responsibility, cooperation and commitment
    • Team communication & information structures
    • Recognize potential and assign it to the right role
    • How to manage the diversity in a team (culture, gender, working habits, values...)
    • Basics of conflict prevention and win-win-oriented conflict resolutions
    • Knowledge management –tools & methods
  • Methods: The seminar comprises inspirational input, exercises, small group work and group discussion. A lively learning atmosphere is created, and sustainable results obtained. 
  • About the trainer: Svenja Neupert, a speaker, coach, trainer,and organisational consultant, is an expert on Future Leadershipformore than 25 years.Svenja will help you to discover unconventional approaches to your thinking and coach you to follow your talents. She believesthat everyone can realize his or herunique potential in business life and have fun and fulfilment at work.(www.kompetenzia-international.com)
Please register by March 1st, 2020 by e-mail: petra.metz hu-berlin.de
Zoom link shared after registration

mehr...
 

4. März 2021

Symposium 150 Jahre BAM:
Vertrauen in Zukunftstechnologien


Wie können Zukunftstechnologien dabei helfen, großen gesellschaftlichen Herausforderungen wie dem Klimawandel zu begegnen und gleichzeitig unseren Wohlstand zu bewahren? Wie gewährleisten wir die Sicherheit neuer Werkstoffe, Produkte und Prozesse? Wie kann die Wissenschaft in postfaktischen Zeiten Vertrauen in ihre Ergebnisse schaffen? Und wie können sich Start-ups mit Zukunftstechnologien in strukturell konservativen Industrien etablieren?

Diese Fragen sind Thema des digitalen Symposiums „Vertrauen in Zukunftstechnologien“, mit dem die BAM am 4.3.2021 ihr 150-jähriges Jubiläum feiert.

Beteiligte:
  • Peter Altmaier,
    Bundesminister für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Michael Müller,
    Regierender Bürgermeister von Berlin
  • Prof. Dr. Ulrich Panne,
    Präsident BAM
  • Prof. Dr. Gian-Luca Bona,
    Direktor EMPA (Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Schweiz)
  • Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger, Ph.D.,
    Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB)
  • Prof. Dr. Dr. Ortwin Renn,
    Wissenschaftlicher Direktor, Institut für Transformative Nachhaltigkeitsforschung (Institute for Advanced Sustainability Studies, IASS), Potsdam sowie Professor für Umwelt und Techniksoziologie, Universität Stuttgart
  • Sonja Jost,
    Geschäftsführerin DexLeChem GmbH
Die Veranstaltung findet am 04.03.2021 von 15:30 Uhr - 17:30 Uhr statt.

Das Programm sowie die Anmeldung finden Sie hier.
 

23. Februar 2021

Online-Karrieretag für Promovierende der Berlin University Alliance
Mit dem Titel „Discover new paths“ findet am 23. Februar ein Karrieretag für Promovierende statt. Organisiert wird die Veranstaltung von Promovierenden der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Charité – Universitätsmedizin Berlin als Mitglieder der Berlin University Alliance.

Ziel des Karrieretags ist es, Promovierende mit Menschen in Kontakt zu bringen, die seit Jahren im Berufsleben stehen. In insgesamt neun World Cafés zu den Themen „Innovation“, „Public Sector“, „Communication“, „Research & Higher Education“, „Non Profit“, „Business & Industry“, „Data Science“, „Self Employment“ and „Cultural Sector“ geben Referentinnen und Referenten aus verschiedenen Branchen und Lebensbereichen Einblick in ihre Berufslaufbahnen und Berufsfelder und berichten über Einstiege, Umstiege, Hürden, Chancen und Herausforderungen im Arbeitsalltag. Die Promovierenden können in kleinen Gruppen Fragen stellen und auf diese Weise die eigenen Karriereziele schärfen und konkrete Schritte planen. Zudem spricht Amanda Wichert zum Thema „Der deutsche Arbeitsmarkt für Akademikerinnen und Akademiker“ sowie Dr. Sibel Vurgun zum Thema „Kompetenz-Matrix“. Die Veranstaltungssprache ist Englisch.

Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie hier
 

16. Februar 2021

Online Konferenz von Photonics Israel und OptechBB e.V.: Photonics in the Automotive Ecosystem
Leaders in the Automotive Ecosystem from Israel and from the international Photonics communities will present various opportunities for cooperation

The main topics are:
  • Technologies for ADAS (Advanced Driver Assistance System)
    Navigation, Real-Time Alert Reduce collisions, Visible/NIR (Near-Infrared) cameras, LIDAR, Active and passive infrared systems, Adaptive Driving Beam, Optical components: Photodiodes and thermopiles, Head-Up display, autonomous systems.
  • Technologies for the exterior of the car
    Gesture recognition and proximity detection, Head Lighting
  • Technologies for the interior of the car
    Cameras, Spectroscopy, Interior Lighting, MOST (Media Oriented Systems Transport), Displays, Power by light technology, Child safety, Monitoring car systems. 
The conference will take place from 10:00am-05:00pm on February 16th, 2021

More information as well as a registration form can be found here.
 

11. Februar 2021

WiNS Lab-Tour and Career Talk with Dr. María Piquer-Rodríguez (FU/HU)
Free live webinar on the International Day of Women and Girls in Science featuring
María Piquer-Rodríguez, Postdoctoral Researcher at FU/ HU Berlin


A career path as a woman in land-use and sustainability sciences María Piquer-Rodríguez, a scientist from the Earth Observation Lab of the Geography Department of HU and the Latinamerica Institute of the Freie Universität Berlin, will give an overview of her research topics at the intersection of different institutions and disciplines and tell us about her career path as a woman in ecology and land-use sciences. The lab tour is aimed at female PhD students, postdocs and master‘s students and will be held in English.

The event will take place from 4:00pm-5:30pm on February 25th

Please register by e-mail: petra.metz hu-berlin.de (Zoom link shared after registration.

more...
 

14. Dezember 2020

Online-Workshop "Diversity-Ansätze in der Hochschullehre in MINT-Fächern"

Diversity in der MINT-Lehre bedeutet bei der Planung und in der Durchführung von Lehrveranstaltungen die Berücksichtigung der Unterschiede von Geschlecht, Lerntypen, Lernpräferenzen, Lernerfahrungen der Studierenden, sozialer, ethnischer und kultureller Herkunft, Erfahrungen, Interessen und Kompetenzen der Studierenden Ziel ist eine individuelle Förderung des Lernens der Studierenden.

Im Kurs, der über zwei Tage jewe
ils halbtags stattfindet, werden gemeinsam die theoretischen Inhalte von Diversity und mögliche inhaltliche, didaktische und methodische Angebote und Handlungskonzepte für die Lehre in den verschiedenen MINT-Disziplinen erarbeitet. Ziel ist die Entwicklung einer diversityorientierten Lehre in MINT.

Das Büro der zentralen Frauenbeauftragten läd herzlich alle Lehrende der MINT-Fächer ein, an diesem gezielt auf ihren Fächerbereich zugeschnittenden Workshop teilzunehmen. Anmeldungen bitte bis zum 3.12.2020 per E-Mail an: clara.stecklum gmail.com.


Mehr Informationen finden Sie hier.

 

10. Dezember 2020

WiNS Remote Workshop: Deborah Ruggieri - "Communicate to persuade! Sovereignty through skillful negotiation"
As a successful researcher it is important to develop your communication and interpersonal skills alongside your research profile. In particular, the ability to convey your skills through effective communication can be crucial for your career as a researcher. Furthermore, knowledge about “power” and “status games” can lead to a broader point of view and a larger set of negotiation and communication skills. Through this training, participants will develop a precise idea of their own personal communication skills and abilities. They will be enabled to develop a more authentic way of presenting their scientific work, enabling themto promote the content and results of their presentations with much higher self-confidence.
  • When: December 10th,  9am - 4pm
  • Target Group: female PhD students and postdocs
  • Maximum number of participants: 12
  • Content: 
    • Negotiation tools
    • Interactive group work
    • Elements of improvisation
    • Feedback sessions
    • Theoretical interactive inputs
    • Argumentation/negotiation techniques
    • Role play
     
  • About the trainer: Deborah Ruggieri is a trainer and certified business coach with a focus on career development, leadership, gender and communication skills in successful conversation. She also has professional experience in leading teams of up to 70 employees, and since 2010, she has been working as a freelance trainer, coach and researcher. She is an expert for power talk, leadership, conducted negotiation, mentoring-processes and persuasive communication skills. In addition, she works in the scientific field of international economics and financial market policy, and renewable energy from a gender perspective.(http://www.deborah-ruggieri.de/)
Please register by November 30, 2020 by e-mail: petra.metz hu-berlin.de
Zoom link shared after registration
 

18. November 2020

Forum Junge Spitzenforscher: Künstliche Intelligenz
6 Forscher/innen – 6 Pitches – 6 Preise – Es winken Preisgelder in Höhe von 30.000 Euro

Einmal im Jahr suchen die Stiftung Industrieforschung und die Berliner Universitäten im Rahmen des Wissenschaftswettbewerbs „Forum Junge Spitzenforscher“ nach wissenschaftlichem Nachwuchs mit originellen und praxisrelevanten Ideen und Lösungsansätzen, die aus ihrer innovativen Grundlagenforschung hervorgegangen sind.

Zur Abschlussveranstaltung am 18. November 2020 werden aus den Bewerbungen sechs Finalist*innen ausgewählt, vor einer Expertenjury ihre Ideen zu pitchen und um Preisgelder von insgesamt 30.000 Euro zu konkurrieren. Dabei sind für die Jury die (zukünftige) wirtschaftliche oder gesellschaftliche Realisierbarkeit besonders entscheidend.

Der Wissenschaftswettbewerb mit jährlich wechselnden Themen findet bereits zum siebten Mal statt. Im Rahmen der COVID-19-Pandemie ist für die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Forums ein virtuelles Veranstaltungsformat geplant.

In diesem Jahr geht es dabei um das Thema "Künstliche Intelligenz". Im Rahmen des „Forum Junge Spitzenforscher“ wird diese als interdisziplinäres Themenfeld verstanden und Nachwuchsforschende jeglicher Disziplinen sind eingeladen, sich mit ihren Forschungsideen zu bewerben.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

05.-07. November 2020

ONLINE Physikerinnentagung 2020

Die seit 1997 jährlich stattfindende Physikerinnentagung dient vor allem dem wissenschaftlichen Austausch und der Vernetzung der Frauen in der Physik. Hierbei wollen wir alle unterschiedlichen Karrierestufen bei unserer Tagung zusammenbringen. Von Bachelorstudierenden über Doktorandinnen bis hin zu Professorinnen der unterschiedlichen Universitäten und Physikerinnen aus den verschiedensten Bereichen der Industrie sind eingeladen an der PT teilzunehmen. Bei der Tagung geht es nicht nur darum, Frauen aus dem eigenen Fachbereich kennenzulernen, sondern es sollen auch ganz gezielt Verbindungen über den Fachbereich hinaus geschaffen werden.

Während der Tagung bieten wir verschiedenste Möglichkeiten Netzwerke zu bilden, an persönlichen Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen, die eigene Arbeit als Poster oder Vortrag zu präsentieren, Keynote Sprecherinnen über ihren Werdegang und ihre Arbeit erzählen hören, mögliche Arbeitswege für Physikerinnen kennenzulernen und Kontakte in die Industrie zu knüpfen. Des Weiteren lädt ein Ideenforum ein zum Austausch über Gleichstellungsprojekte, Outreach-Projekte und weitere Projekte für Studierende, um so ähnliche Projekte an Universitäten in ganz Deutschland zu fördern und neue Ideen zu sammeln.

Mehr Informationen zur Registrierung und dem Programm finden Sie hier.
 

5. November 2020

WiNS Remote Workshop: Dr. Sabine Blackmore - "Developing a Growth Mindset-How Our Thoughts Help Us to Succeed"
Our self-communication and mindset belong to the most important factors for success. Beliefs like “I can’t write this thesis, I’m not good enough” or “I will never reach a professorship, I’m simply not smart/confident enough” block the necessary energy to believe in ourselves and often point to a fixed mindset, which prevents usfrom accepting and even looking forward to challenges and growth. A fixed mindset might (re)confirm our beliefs about ourselves, a growth mindset, however, might challenge our beliefs and, thus, gives us the opportunity to let go of unhelpful und unproductive ideas of who we are, how well we work and of what we think we can achieve. This workshop builds on the ideas and techniques of positive psychology and deepens your knowledge and competences to regulate and coach your emotions and beliefs about yourself as well as your research work.
  • When: November 5th,  9:30am - 1:30 pm and November 13th, 1pm - 5pm
  • Target Group: female PhD students and postdocs
  • Maximum number of participants: 12
  • Content: 
    • What is “mindset”?
    • Fixed vs. growth mindset
    • The power of mindset in challenging times
    • Open yourself to growth
     
  • About the trainer: Dr. Sabine Blackmore who holds a doctorate in English Literature is an experienced academic as well as a former gender equality officer. As a coach, she focuses on young and established academics as well as university employees and teams (especially in gender equality). The topics of her trainings and workshops range from career trainings, gender equality workshops (e.g. working with resistances), to topics about personal development. (https://blackmore-coaching.de)
Please register by October 22, 2020 by e-mail: petra.metz hu-berlin.de
Zoom link shared after registration
 

04. November 2020

Online Seminar des Fritz-Haber-Instituts:
"Der Wert der Biodiversität - Konsequenzen & Praxis" 

Im 21. Jahrhundert sterben Tierarten um ein vielfaches schneller aus als vor Beginn der Industrialisierung. Der Grund: menschliche Aktivitäten. Wir befinden uns in einer Biodiversitätskrise. Doch was bedeutet Biodiversität eigentlich? Braucht der Mensch Biodiversiät? Und hat Biodiversität auch einen Eigenwert? Im Vortrag werde ich diese Fragen beantworten, über die Konsequenzen sprechen, die sich aus der Biodiversitätskrise ergeben und wie man sich wissenschaftlich damit auseinandersetzt.
 
Sprecher:

 
Alexander Caspari
Freie Universität Berlin

 

 
Ort: Join the webinar | Webinar ID: 990 6247 1291|
Password: 498565

 

 
Zeit: 12:00 Uhr

 

 
mehr...  

 

 
 
 
 
 

1.-10. November 2020

Falling Walls und Berlin Science Week

Seit dem ersten Treffen am 9. November 2009 – dem 20. Jahrestag des friedlichen Falls der Berliner Mauer – haben sich die Falling Walls Conference und die Berlin Science Week zu einem World Science Summit für wissenschaftliche Durchbrüche aus aller Welt entwickelt – mit der Kernfrage im Zentrum: Welche Mauern fallen als nächstes in Wissenschaft und Gesellschaft?

In diesem Jahr findet die Konferenz nicht wie sonst vor Ort in Berlin statt, sondern bietet weltweite virtuelle Veranstaltungen an. In einem umfangreichen Programm aus Livestreams, Videos, Live-Diskussionen und virtuellen Treffen kommen wir auf dieser digitalen Plattform zusammen, um voneinander zu lernen, zu diskutieren und die aktuellsten Durchbrüche in Wissenschaft und Gesellschaft zu feiern.

mehr...

28. Oktober 2020

WiNS Remote Workshop: Svenja Neupert - "From Competition to Co-Creation -How to Improve Collaboration in Science"
In the scientific community, cooperation is increasingly expected for third-party funding applications, but in reality many people report a predominantly competitive atmosphere with their colleagues, which affects their daily work.In this seminar we will discuss ways to deal with this contradiction and find ways to make collaboration more fruitful and easier.
  • When: October 28th,  9am - 12 noon and October 30th, 9am - 12 noon
  • Target Group: female PhD students and postdocs
  • Maximum number of participants: 12
  • Content: 
    • Digital tools and methods to collaborate in science
    • Typical obstacles in science which create a competitive relationship and how to overcome it
    • What does Co-creation mean?
    • How to change your Mindsetinto co-creation
    • Create your working system with others –make your work flow process much easier
     
  • About the trainer: Svenja Neupert, a speaker, coach, trainer,and organisational consultant, is an expert on Future Leadership.Formore than 25years she has worked closely with clients fromnational and international corporationsas well asuniversitiesand research institutes. Svenja Neupert will help you to discover unconventional approaches to your thinking and coach you to follow your talents. She believesthat everyone can realize his or herunique potential in business life and have fun and fulfilment at work. (www.kompetenzia-international.com/)
Please register by October 14, 2020 by e-mail: petra.metz hu-berlin.de
Zoom link shared after registration
 

27. Oktober - 5. November 2020

Vortragsreihe "Lost in Dissertation" der Wissenswerkstatt

Während der Promotion stellen sich viele praktische Fragen, die einerseits die Arbeitsorganisation während der Recherche- und Schreibphase betreffen, andererseits aber mit dem entscheidenden abschließenden Schritt – der Publikation – zusammenhängen. 

Die Berliner Universitätsbibliotheken und die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz präsentieren auf ihren jeweiligen Expertisefeldern die Themen Literaturverwaltung, Schreibprozess, Projektmanagement, Publikationsmöglichkeiten, Open Access und Forschungsdaten. So erhalten Sie einen kompakten Überblick über die wichtigsten Aspekte sowie weiterführende konkrete Informationen zu einzelnen Angeboten von FU, HU, TU und SBB für Promovierende.


15. Oktober 2020

Advanced Materials Competition 2020: Demo Day
The Advanced Materials Competition (AdMaCom) is a fast-paced 2 week Accelerator Program for Startups in Advanced Materials.
Startups gain access to Berlin’s broad infrastructure, so they can further improve their technologies and business models. This will be the 5th edition of AdMaCom, the Accelerator for startups with novel technologies in Advanced Materials.
AdMaCom is run by INAM, the Innovation Network for Advanced Materials based in Berlin, Germany.
For the past 4 years, startups were invited to Berlin for the program, but this year will be a little different: AdMaCom 2020 will be online, making it easier for startups from anywhere in the world to participate. 10+ startups will be selected to join the intensive 2-week program and learn how to take their innovative technologies to the next level.
This year’s AdMaCom Demo Day will take place online and will be livestreamed on the INAM YouTube Channel. Join us online to hear pitches from exciting startups in materials science. The teams come from all over the world and the Demo Day marks their graduation from our intense 2 week Accelerator Program, AdMaCom.

Ort:        INAM YouTube Channel
Zeit:       15:00 Uhr

mehr...

02. Oktober 2020

Falling Walls Lab 2020: Vorentscheid in Berlin Adlershof

Great minds, 3 minutes, 1 day – am 2. Oktober 2020 können Nachwuchswissenschaftler/-innen und Young Professionals in Berlin-Adlershof ihre Forschungsprojekte, Ideen und Initiativen in jeweils 3 Minuten vorstellen. Die Siegerin bzw. der Sieger des Vorentscheids für Norddeutschland erhält eine Einladung zum Finale nach Berlin am 8. November und die Möglichkeit, an der Falling Walls Conference teilzunehmen. Der Vorentscheid wird erneut organisiert von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und der Initiativgemeinschaft Außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Adlershof (IGAFA) e. V.

Bewerbungen sind ausschließlich auf Englisch und online einzureichen unter
www.falling-walls.com/lab/apply/adlershof
Bewerbungsfrist ist der 6. September 2020.

mehr...

10.-11. September 2020

Online-Symposium des SFB 951 zum Thema: "Hybrid inorganic/organic systems for opto-electronics 2020"

 

 

 

Sprecher:
Wei Chen, National U of Singapore
Ralph Ernstorfer, FHI Berlin
Katharina Franke, FU Berlin
Ute Kaiser, U Ulm
• Andreas Knorr, TU Berlin
Christoph Koch, HU Berlin
Takhee Lee, Seoul National U
Emil List-Kratochvil, HU Berlin
Cecilia Mattevi, Imperial College
Teri Odom, Northwestern U
Aleksandra Radenovic, EPFL
C. N. R. Rao, JNCASR, India
Mariana Rossi, FHI Berlin
Eli Rotenberg, Berkeley Lab
Gregor Witte, Philipps U Marburg
Xiamoin Xu, TBSI Shenzen
   
Ort: HIOS Symposium 2020 wird als Video-Konference mit der Plattform ZOOM umgesetzt. Weitere Informationen werden rechtzeitig auf der Homepage und per Email an registrierte Teilnehmer bekannt gegeben.

 

 

mehr...

 

6.-9. September 2020

Sensing with Quantum Light 2020

As a successor to last year’s Workshop on “Sensing with Quantum Light” – SQL19, the Department of Physics and IRIS Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin and the organization commitee are proud to announce the continuation of this Series with the workshop “Sensing with Quantum Light 2020” – SQL20. It will take place as a hybrid- conference (simultaneously online & in real-life near Berlin) from Sunday, Sept. 6th  to  Wednesday, Sept. 9th, 2020.

The ability to prepare, manipulate and measure quantum states of light has seen dramatic advances in the last decades, and has been at the forefront of demonstrating and utilizing phenomena such as such as quantum entanglement, and quantum superposition and squeezed light. They are expected to revolutionize a wide range of fields and to form an important the basis for the so-called “second generation” quantum technologies. The area of quantum sensing is expected to be among the first areas to deliver real-world applications and products.

Sensing with classical light in the form of imaging, microscopy, spectroscopy and interferometric methods has always played an enormous role. Sensing with quantum light aims at utilizing the properties of quantum optical states to overcome classical and technological limitations, for example with respect to resolution or sensitivity or by offering new measurement modalities, for example by linking different wavelength regions.

The workshop aims at covering a broad range of theoretical and experimental aspects of sensing with quantum light, offering for forum for both fundamental aspects and applications.

Topics will include:

  • quantum light for imaging applications
  • spectroscopy with quantum light
  • squeezed light for noise reduction
  • sensing with nonlinear interferometers
  • generation of highly non-degenerate photons
  • high-dimensional entangled states for sensing
  • sensing with quantum light at “extreme” wavelengths
  • new quantum sensing modalities with light

The program of the workshop will consist of invited and regular talks, short talks replacing poster sessions, a panel discussion, as well as as social events. All events will be made available as a suitable online format.

Financially supported by the DFG, the workshop aims at providing a vibrant forum for the exchange of ideas and discussion by bringing together established scientists from leading research groups in the field, junior scientists and graduate students, participants from fundamental and applied physics and industry.

More information can be found here.
 

24. Juni 2020

"Mini Online Workshop on Start-up and Transfer Services at HU Berlin"

 

 

In collaboration with the Humboldt Start-Up service and the Humboldt-Innovation GmbH we are happy to invite all members of the CRC 951 to a "mini" online workshop on Start-up and Transfer Services at HU Berlin:

Date and Time : 24.06.2020 (Wed.), 11:00 - 12:00
The ZOOM link will be provided upon request.
(via e-mail: sfb951 physik.hu-berlin.de)

In just one hour, you will,

  • learn more about the start-up service programmes at HU Berlin,
  • learn tools on how to develop your personal research impact strategy and
  • get an insight and field report from "Quantune Technologies GmbH", a Start-up company of three physicists.

For more information, please check the agenda below. Of course, the workshop is open for all members of the CRC 951, independent of their working place.

If you are interested to participate on the workshop, please send us a short email by June 22nd (Mon.) so we can adapt the workshop according to the number of participants. An official registration is not required.


Agenda:
• 11:00-11:15


• 11:15-11:30

• 11:30-11:50


• 11:50-12:00

 
• Introduction Humboldt Innovation     Management Team
 
• Introduction Humboldt Startupservice

• Mini-Workshop: How to find your personal Research Impact Strategy?

• How to startup at HU Berlin
   
mehr...

 

3. - 5. Juni 2020

Wissenschaftliche Daten sind ein bedeutender Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Um ihren Wert voll ausschöpfen zu können, ist eine geeignete und vorallem faire Infrastruktur ein Muss: Die Daten müssen auffindbar (findable), zugänglich (accessible), interoperabel (interoperable) und wiederverwendbar (re-purposable) sein. Wie eine solche Infrastruktur auf dem Gebiet der Materialwissenschaft aussehen und umgesetzt werden kann, ist das Thema dieser Konferenz.

Ursprünglich als Konferenz in Berlin geplant, wird die Conference on a FAIR Data Infrastructure for Materials Genomics nun als virtuelles Treffen stattfinden. Die Vortragenden gehören zu den weltweit renommiertesten Expert*innen auf diesem Gebiet. Unter ihnen ist 
IRIS Adlershof-Mitglied Claudia Draxl, die einen Plenarvortrag zum Thema "New Horizons for Materials Research - Role of FAIR Data" halten wird. Zu den Plenarrednern gehören auch: Barend Mons (Präsident von CODATA, Co-Leiter der GO FAIR Initiative, Universität Leiden), York Sure-Vetter (Direktor des NFDI-Direktorats, Karlsruher Institut für Technologie), James Warren (Direktor des NIST Materials Genome Program) und Tong-Yi Zhan (Direktor des Materials Genome Institute der Universität Shanghai).

Der Konferenzvorsitzende Matthias Scheffler vom Verein FAIR-DI e.V. und dem Fritz-Haber-Institut über die Konferenz:



Die Konferenz wird organisiert von
FAIR-DI e.V., einem Verein, der sich dem Aufbau einer weltweiten und den FAIR-Prinzipien folgenden Dateninfrastruktur für die Materialwissenschaften, der rechnergestützten Biophysik und der Astrophysik verschrieben hat. Das Programm besteht aus Vorträgen, gefolgt von Live-Diskussionen. Es wird auch eine virtuelle Posterpräsentation geben. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Registrierung auf der Website der Konferenz ist erforderlich.

10. März 2020

Auftragsforschung und wissenschaftliche Dienstleistungen erfolgreich einwerben und umsetzen - Campus Adlershof

Das Servicezentrum Forschung lädt zu einer Informationsveranstaltung ein, in der ein Überblick rund um die Möglichkeiten, Durchführung und Abwicklung von Auftragsforschungsprojekten und wissenschaftliche Dienstleistung an der Humboldt-Universität zu Berlin gegeben wird. Die Veranstaltung wird unterstützt vom universitätseigenen Tochterunternehmen HUMBOLDT-INNOVATION.

Folgende Fragen werden auf der Veranstaltung geklärt:
  • Was kennzeichnet Auftragsforschung und wissenschaftliche Dienstleistungen?
  • Wie kann ich mich mit potentiellen Kooperationspartnern und Auftraggebern vernetzen?
  • Wie gestalte und kalkuliere ich die Projekte?
  • Welche Besonderheiten bietet die HUMBOLDT-INNOVATION?
  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es zur Unterstützung?
  • Welche Anreize gibt es?

Die Infoveranstaltung ist kostenlos, aber es wird um Anmeldung gebeten: innovation hu-berlin.de

Termin und Veranstaltungsort:

10. März 2020 | 9:30-11:00 Uhr
Erwin Schrödinger-Zentrum | Rudower Chaussee 26 | 12489 Berlin | Seminarraum 1'308

mehr...

 

2./3. März 2020

Innovationsforum Photonische Quantentechnologien

Ort:    

Festsaal der Humboldt Graduate School Luisenstraße 56
10117 Berlin

Programm:
 

Auf dem Kongress werden sich Start-Ups, KMU, Unternehmen und Forschungseinrichtungen vorstellen und die Nachfrage und Potentiale der Photonik für die QT darstellen. Des Weiteren gibt es die Gelegenheit, über wichtige Teilaspekte wie Standardisierung und Märkte der QT in kleineren Arbeitsgruppen zu diskutieren. Den Eröffnungsvortrag hält IRIS-Mitgleid Oliver Benson.

Anmeldung:

Die Online-Registrierung ist unter www.qt-berlin.de möglich. Das Innovationsforum wird vom BMBF gefördert und ist für Sie kostenfrei.

Kontakt:






mehr...

Dr. Markus Krutzik
Joint Lab Integrated Quantum Sensors
Ferdinand-Braun-Institut
Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik
Gustav-Kirchhoff-Straße
4 12489 Berlin

20. Februar 2020

WiNS Workshop: Dr. Jane Bormeister - "Body, voice and speech training"
Science needs presenters who present their scientific results in a self-confident manner. Buthow do I orally bring my content across in a convincing manner? How do I control my voice?How do I stand? Howdo I move, and how can I have fun when speaking in front of anaudience? In addition to content-related competence and subject-matter knowledge, the wayof speaking is of particular importance: contents are conveyed through people.When presenting, it is hardly ever the content that counts the most but the way of HOW youbring the content across to the listener. This requires professional rhetoric skills. How you speak, how you talk, how you convince: you will present orally. Nevertheless, the content remains the prerequisite for a good presentation. Only what comes across will be there.
  • Wann: 20. Februar 2020,  09:30 Uhr - 17:00 Uhr
  • Wo: Humboldt-Kabniett, Rudower Chaussee 25, 12489 Berlin
  • Für Wen: 12 weibliche Doktorandinnen und Postdocs
  • Content: 
    • What is rhetoric and what can rhetoric do?
    • The first impression: oral appearance –how do I come across?
    • IS-SHOULD status: body –voice –speech and presentation behaviour
    • The oral presentation tools
    • Voice and body training
    • Speech and training structures: free, spontaneous speech and speaking training
    • Female scientists in presentation
    • Stage fright
    • Free presentation
    • Discussion with the audience
    • Short masterpieces
     
  • About the trainer: Dr. Jane Bormeister, a rhetoric coach and health professional in complimentary medicine,will teach you the art of rhetoric, strategies & techniques. She will train your body-voice-presence and emotional composure in demanding speaking situations.You will feel more self-confident, have a better standing and be able to bring more contentacross! (www.janebormeister.de)
Please register by February 13, 2020 by e-mail: petra.metz hu-berlin.de

Die Veranstaltung ist für die Teilnehmerinnen kostenfrei!
 

17. Februar 2020

Second SAGEX training school

This is the second training school within the SAGEX Innovative Training Network of the European Commission - following the one organized at DESY Hamburg in summer 2019.
The main focus of the school is again scattering amplitudes in gauge and string theories, however, it is to be considered as a continuation and extension of the previous school. Accordingly, knowledge of quantum field theory and basic string theory is again assumed.
  • Wann: 17. Februar 2020,  09:00 Uhr - 21. Februar 2020, 18:00 Uhr
  • Wo: Humboldt-Univerisät zu Berlin, Campus Adlershof
  • Programm: 
    Jacob Bourjaily: Vernacular of the S-matrix
    Johannes Broedel: (Elliptic) multiple zeta values
    Lance Dixon: Amplitudes meet experiments
    Alexander Ochirov: Spinning massive particles and black holes
    Erik Panzer: Feynman integrals
Please register here by January 31st, 2020

Die Veranstaltung ist kostenfrei!

mehr...

12. Februar 2020

Gemeinsame Verleihung des Dissertationspreises Adlershof durch IGAFA e. V., Humboldt-Universität zu Berlin und WISTA-MANAGEMENT GMBH

Ort:    

Erwin-Schrödinger-Zentrum, Konferenzraum 0'119
Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

Programm:
 

15:00 Uhr Begrüßung: Prof. Dr. Peter A. Frensch, Vizepräsident für Forschung, Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. Ulrich Panne, Präsident Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und Sprecher der IGAFA Roland Sillmann, Geschäftsführer der WISTA Management GmbH

Vorträge:

15:15 Uhr „Tanz der Moleküle: Herkunftsbestimmung mittels optischer Spektroskopie“
Dr. Carlos Abad Andrade promoviert bei Prof. Dr. Ulrich Panne, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Graduate School SALSA, Humboldt-Universität zu Berlin
Kann man das grundlegende physikalische Prinzip einer Isotopieverschiebung mit einem Optik-Instrument für die Herkunftsbestimmung nutzen? Carlos Abad hat eine wegweisende Methode entwickelt, die es in Zukunft ermöglicht den Ursprung von Rohstoffen, Lebensmitteln oder Umweltschadstoffen kostengünstiger und wesentlich schneller bestimmen, als dies mit bisherigen Techniken möglich ist.

15:45 Uhr „Verdrängungsprozesse auf angespannten Wohnungsmärkten - das Beispiel Berlin“
Dr. Fabian Beran promoviert bei Prof. Dr. Henning Nuissl, Geographisches Institut, Humboldt-Universität zu Berlin
Angesichts der angespannten Wohnungsmärkte in Großstädten steht die Frage nach der Verdrängung von Mietern weit oben auf der Agenda aktueller stadt- und wohnungspolitischer Debatten. Mit einer repräsentativen Befragung von Umzüglern aus Berliner Innenstadtbezirken gelang es Dr. Fabian Beran in seiner Dissertation, das Ausmaß der Verdrängung von Mietern zu quantifizieren, die Wohnstandortentscheidungen von Verdrängten zu beleuchten und die Folgen für die Betroffenen zu untersuchen.

16:15 Uhr „Gedankenlesen für Anfänger (und Computer): Was der Gesichtsausdruck über Empathie verrät“
Dr. Hanna Drimalla promoviert bei Prof. Dr. Isabel Dziobek, Institut für Psychologie, Graduate School Mind & Brain, Humboldt-Universität zu Berlin
Dr. Hanna Drimalla untersuchte in ihrer Dissertation mit computerbasierten Methoden, wie sich das Nachahmen von Gesichtsausdrücken (Mimikry) auf Empathie auswirkt. Sie zeigt, dass das Spiegeln von Gesichtsausdrücken beeinflusst, wie wir Emotionen erkennen und mitfühlen. Zudem erfasste sie die veränderte Mimikry von Menschen im Autismus-Spektrum und das daraus resultierende Potential für Diagnostik und Interventionen.
(anschließend: Sitzung der Jury)

ca. 17:00 Uhr: Preisverleihung und im Anschluss Empfang

Der Dissertationspreis Adlershof wird gemeinsam vom Forschungsnetzwerk IGAFA e. V., der Humboldt-Universität zu Berlin und der WISTA Management GmbH gestiftet und organisiert. Er zeichnet NachwuchsforscherInnen für hervorragende wissenschaftliche Leistungen im Rahmen einer in Adlershof angefertigten Dissertation aus. Berücksichtigt werden Doktorarbeiten, die in den vergangenen 18 Monaten mit einem Prädikat von mindestens »sehr gut« (magna cum laude) abgeschlossen wurden. Drei Nominierte stellen dazu im Erwin Schrödinger-Zentrum in allgemeinverständlichen Kurzvorträgen das Thema ihrer Arbeit vor, die im Anschluss nach Forschungs- und Präsentationsleistungen bewertet und ausgezeichnet werden. Für die Nominierung erhalten die Teilnehmenden eine Prämie von 1.000 Euro, die beste Leistung beim Dissertationspreis wird mit 3.000 Euro belohnt.

Zeit:


mehr...

15:00 Uhr

23. Januar 2020

Presenting your Research Effectively and Attractively
 
"Most scientists lack the business know-how and literacy to effectively communicate with funders. I’d very much like to see that every single researcher is able to deliver an "elevator pitch" on how their research impacts society."
    Michael J. Bojdys

The Problem. In an increasingly information connected world, an understanding of scientific facts and engagement with the scientific community is more and more necessary. The scientist’s ability to effectively communicate their work and engage with the public is equally imperative. Professional academics and students often struggle to see the “big picture” and the impact of their work on society, and lack the tools to effectively communicate their work to policy makers, funders and the general public.

The Solution. The “Presenting Your Research Effectively and Attractively” Workshop is a response to this. This workshop will provide professional academics and students with an in-depth science communication training and give them opportunity to create content and material for public engagement. The objectives are to (a) give scientists practical tools and methodologies for future science communication activities, (b) empower them in future exchanges with non-scientists, and (c) build content as a community and bridge the divide between science and the public.

Who is this workshop for? The workshop is open to any scientist or student of the Berlin University Alliance interested in improving their science-communication and improvisation skills. The workshop provides participants with tools and insights into how to effectively communicate scientific results, and what kind of outlets (articles, videos, podcasts) are available to them to reach the desired target audience.

Ort: Erwin-Schrödinger Zentrum, Raum 0'101
Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin
 
Zeit: 13:00 - 18:00 Uhr
 
mehr...

 

21. Januar 2020

WiNS Workshop: Svenja Neupert - "Agile project management I: Basics, key factors and practices"
  • Wann: 21. Januar 2020,  09:30 Uhr - 16:30 Uhr
  • Wo: Humboldt-Kabniett, Rudower Chaussee 25, 12489 Berlin
  • Für Wen: 12 weibliche Doktorandinnen und Postdocs
  • Content: 
    • Basics: Agile Project Management -An Overview,
    • Differences and additions to traditional project management methods
    • Phases of an agile project
    • Requirements / conditions for agile projects
    • Values and principles for a reliable team
    • Practices for agile development
    • Dealing with changes in the process
    • Key Factors: Team and diversity competence
    • Responsibility, cooperation and commitment in an agile team.
    • Team communication.
    • Knowledge Management -the learning project management organization
     
  • Methods: Input, reflection and discussion, group and team exercises
     
  • About the trainer: Svenja Neupert, a speaker, coach, trainer,and organisational consultant, is an expert on Future Leadership.Formore than 25 yearsshe has worked closely with clients fromnational and international corporationsas well asuniversitiesand research institutes. Svenja Neupert will help you to discover unconventional approaches to your thinking and coach you to follow your talents. She believesthat everyone can realize his or herunique potential in business life and have fun and fulfilment at work. (www.kompetenzia-international.com/)
Please register by January 16, 2020 by e-mail: petra.metz hu-berlin.de

Die Veranstaltung ist für die Teilnehmerinnen kostenfrei!
 

20. Januar 2020

FEST with FAIRness: Ein Kolloquium anlässlich des Geburtstages von Prof. Dr. Claudia Draxl

 

Programm:
  • 14:15 Uhr: Begrüßung durch Jürgen P. Rabe
    (Direktor des IRIS Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin)
  • 14:25 Uhr: Intermezzo
  • 14:30 Uhr: Begrüßung durch Sabine Kunst
    (Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin)
  • 14:40 Uhr: Matthias Scheffler
    (Fritz-Haber Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Berlin)
    "Urgend Needs and Scientific Chances of a FAIR Data Infrastructure"
  • 15:20 Uhr: Kaffeepause
  • 15:50 Uhr: Intermezzo
  • 16:00 Uhr: Norbert Koch
    (IRIS Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin)
    "Hybrid Inorganic/ Organic Semiconductor Structures for Opto-electronics"
  • 16:40 Uhr: Kristin Persson
    (University of California, Berkeley, Lawrence Berkeley National Laboratory, Director of the Materials Project)
    "Big-Data-Driven Materials Science"
  • 17:20 Uhr: Lucia Reining
    (ETSF, CNRS-Ecole Polytechnique, Palaiseau)
    "Theory of Electronic Excitations: New Frontiers"
  • 18:00 Uhr: Empfang

 

 

Ort: Erwin-Schrödinger Zentrum, Hörsaal 0'119
Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

 

 

Zeit: 14:15 Uhr

 

 

mehr...  

 

 

15. Januar 2020

Campus Club zum Thema "Neue Materialien"
 
Austausch- und Informationsveranstaltung im Bereich „Neue Materialien“

Adlershofer Start-ups, Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus der Branche sowie interessierte Studenten, Fachkräfte und Wissenschaftler sind eingeladen, untereinander Anregungen und Ideen auszutauschen und Interesse für neue Wissensgebiete und Produkte zu entwickeln. Auch eine potenzielle Zusammenarbeit oder Fachkräftegewinnung unter den Start-ups, Studierenden, Nachwuchswissenschaftlern und jungen Experten kann sich daraus entwickeln.

Der Campus Club ist eine Initiative von WISTA Management GmbH, Humboldt Innovation, dem Helmholtz-Zentrum Berlin, dem Integrative Research Institute for the Sciences der HU (IRIS) und Oreltech.
Folgende Start-ups haben ihre Beteiligung zugesagt: Oreltech, INURU, Nano-Join, Tiwari, Solaga, PSC.

Ort: Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin
Newton-Kabinett
 
Zeit: 16:00
 
mehr...

 

11. November 2019

Das Adlershofer Forschungsforum (AFF) ist eine gemeinsam von der Humboldt-Universität zu Berlin, der IGAFA e. V. und der WISTA Management GmbH organisierte ganztägige Konferenz. Sie dient als Plattform für den standortbezogenen wissenschaftlichen Austausch in Adlershof und präsentiert Highlights der Forschung vor Ort.

Neben Vorträgen renommierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Unternehmensvertretern des Wissenschaftsstandorts Adlershof gibt es Kurzpräsentationen der Gewinner des „Falling Walls Lab Adlershof“. In einer begleitenden Posterschau stellen Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdocs aus Adlershof ihre Forschung vor. Das beste Poster (DIN A0) wird mit 500 Euro prämiert. Die Anmeldung von Posterbeiträgen ist bis zum 21.10.2019 möglich.
 

 

 

Ort: Erwin-Schrödinger-Zentrum, Konferenzraum 0'119
Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

 

Zeit: 10:00 - 16:00 Uhr

 

mehr...
Posteranmeldung  (...bis 21.10.2019)

 

24. Oktober 2019

Symposium „IRIS 2019“

 

IRIS Adlershof  veranstaltet sein alljährliches, eintägiges Symposium „IRIS 2019“, das in diesem Jahr auch das 10-jährige Bestehen von IRIS Adlershof markiert. Im Zentrum des Interesses stehen Ideen zur inhaltlichen Weiterentwicklung des IRIS-Forschungsprogramms zu den Schwerpunkten Energy Conversion, 2D-Based Heterostructures, Data Science und Emerging Fields. Neben Vorträgen wird es eine Posterausstellung geben, auf der insbesondere Nachwuchswissenschaftler von IRIS Adlershof ihre Forschung präsentieren werden und zum Abschluß ein Barbecue.

Sprecher u.a:

 
Ort: Erwin-Schrödinger-Zentrum, Raum 0‘119
Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

 

Zeit: 9:00 - 19:30 Uhr

 

mehr...
 

27. September 2019

Falling Walls Lab 2019: Vorentscheid in Berlin Adlershof

Nachw
uchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Disziplinen sind aufgerufen, beim Falling Walls Lab Adlershof 2019, dem Vorentscheid zum diesjährigen Falling Walls Lab in Berlin, ihre Forschungsprojekte, -ideen und Initiativen mit gesellschaftlicher Relevanz vorzustellen. Die Gewinner der regionalen Vorentscheide können am 08. November am internationalen Finale in Berlin teilnehmen.

Bewerbungen müssen bis zum 02. September 2019 unter
falling-walls.com/lab/apply  eingereicht werden.

mehr...

26. Juni 2019

Das Institute of Physics der Chinese Academy of Sciences stellt sich vor

Das Institut für Physik (IOP) der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS) lädt zu einem Empfang am IRIS Adlershof der Humboldt-Universität zu Berlin ein, um sich vorzustellen und mit interessierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und Studierenden ins Gespräch zu kommen. In den 90 Jahren seiner Entwicklung hat sich das IOP zu einer umfassenden und multidisziplinären Forschungsorganisation entwickelt, die sich mit Grundlagenforschung und angewandter Physik befasst. Heute ist es in der Festkörperphysik und verwandten Gebieten das führende Forschungsinstitut in China.

 

 
Ort: IRIS Adlershof, Raum 021
Zum Großen Windkanal 6, 12489 Berlin

 

 
Zeit: 18:00 Uhr

 

 
mehr...  

 

 

22./ 23. Januar 2019

Transfer Lab mit Blindside GmbH am IRIS Adlershof
 

 

 

Im Transfer Lab lernen Sie an zwei Tagen anhand einer realen Innovations-Challenge, vor welchen Herausforderungen Berliner Unternehmen stehen, und beteiligen sich aktiv an der kreativen Lösungsfindung. Das Angebot von Humboldts Wagniswerkstätten ist offen für HU-(Nachwuchs-)Wissenschaftler/innen und Studierende. Der Praxispartner ist dieses Mal das Adlershofer Startup Blindside: Es hat eine digitale Plattform für professionelle Sportclubs entwickelt und bietet eine all-in-one Lösung für die sportliche Performance und Teamentwicklung.

Im Transfer Lab werden Sie die bei Google Ventures entwickelte und weit verbreitete Methode der Design Sprints kennen lernen und am Praxisfall anwenden. Design Sprints sind ein strukturierter und zugleich kreativer Ansatz, wie sich Produkte oder Dienstleistungen in nur 4 Tagen weiterentwickeln und testen lassen. Im learning-by-doing werden Sie im Transfer Lab folgende Fähigkeiten trainieren:

  • Die Kunst der Ideenfindung: Es gibt noch mehr als das Brainstorming – lernen Sie Methoden, um innovative Ideen zu entwickeln
  • Rapid Prototyping: Machen Sie Ihre Ideen greifbar, um Feedback von anderen einzuholen und diese auszutesten
  • Iteration: Entwickeln und verbessern Sie Ideen, damit sie erfolgreich umgesetzt werden können

 

Zeit: 22.01.2019:  15:00-19:00 Uhr
23.01.2019:  10:00-17:00 Uhr
Ort: IRIS Adlershof,
Zum Großen Windkanal 6, 12489 Berlin

 

mehr...
 

 

23.-26. Oktober 2018

ASOMEA – IX
The Workshop on Advanced Spectroscopy of Organic Materials for Electronic Applications
 
The series of biannual ASOMEA-workshops began in 2001 as a meeting of Swedish and Japanese scientists working with spectroscopic techniques and theoretical modeling for a better understanding of organic electronic materials and related interfaces. Around 50-60 participants primarily from Sweden, Japan, and Germany but also from other countries across the world are expected.

Scientific Topics:
  • Spectroscopy of Molecular Liquids, Solids and Interfaces
  • UV and X-ray Photoelectron Spectroscopies/Microscopies
  • X-ray Absorption and Emission Spectroscopies
  • Time-resolved/Multi-colored Spectroscopies
  • Ambient Pressure/Operando Spectroscopies
  • and more
     
Zeit: 23.-26. Oktober 2018  

 

 
Ort: Schluchsee, Germany

 

 
mehr...  

 

 

28. September 2018

Falling Walls Lab 2018: Vorentscheid in Berlin Adlershof

Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Disziplinen sind aufgerufen, beim Falling Walls Lab Adlershof 2018, dem Vorentscheid zum diesjährigen Falling Walls Lab in Berlin, ihre Forschungsprojekte, -ideen und Initiativen mit gesellschaftlicher Relevanz vorzustellen. Die Gewinner der regionalen Vorentscheide können am 08. November am internationalen Finale in Berlin teilnehmen.

Bewerbungen müssen bis zum 15. September 2018 unter
https://falling-walls.com/lab/apply eingereicht werden.

mehr...

12. September 2018

BAM Workshop:
"Challenges in Additive Manufacturing: Innovative Materials and Quality Control"
 
 
With its outstanding scientific infrastructure and excellent industry Berlin offers ideal conditions for the development of innovative solutions in the additive manufacturing field. The importance of additive manufacturing for Berlin has also been recognized by the Senate and for the first time it is part of the Masterplan Industry Berlin 2018-2021.

Berlin Partner for Business and Technology and Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) are delighted to invite you to meet several Berlin players and inspiring startups to discuss two decisive aspects in the field of additive manufacturing: innovative materials and quality control. Experience the latest developments in materials and the state-of-the-art technologies for in-situ monitoring. Please find the program in the attachments.

The event will be held in English and you will have the opportunity to present a poster (limited capacity).

The workshop will take place on 12 September 2018 at 1pm at BAM Adlershof (Building 8.05, Room 201). Please register by 5 September 2018 at additive.fertigung berlin-partner.de.

 

Ort: Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Gebäude 8.05, Raum 201,
Richard-Willstätter-Straße 11, 12489 Berlin-Adlershof

 

 
Zeit: 13:00 - 18:00 Uhr

 

 
mehr...  

 

 

31. Juli - 9. August 2018

HoW exciting! Workshop on excitations in solids
 
HoW exciting! 2018 consists of two closely related events, a hands-on tutorial and an international workshop about excitations in solids.

Hands-on tutorial on excitations in solids (July 31 - August 5, 2018)

This tutorial offers young scientists the opportunity to practice with hands-on exercises with the software package exciting. These exercises will guide participants through the topics addressed in the subsequent workshop: From the basics of DFT to advanced topics, such as time-dependent DFT and many-body perturbation theory, as well as to their applications to real materials.

Workshop on excitations in solids (August 6-9, 2018)

Excitations in solids are among the most exciting phenomena in condensed-matter physics. In this context, the electronic-structure approach within density-functional theory (DFT) is the first level in a hierarchical set of models which are needed to quantitatively describe and understand these phenomena in real materials. The relationship of the different computational techniques and domains of applicability is still a challenging task. At the same time, advances in theoretical and computational methods go hand in hand with the progresses in experimental techniques.

 

 

Ort: Lise-Meitner-Haus
Humboldt-Universität zu Berlin
Newtonstraße 15, 12489 Berlin
 
mehr...

 

21. Juni 2018

Symposium „IRIS 2018“

 

Auch in diesem Jahr veranstaltet IRIS Adlershof  das eintägige Symposium „IRIS 2018“. Im Zentrum des Interesses stehen Ideen zur inhaltlichen Weiterentwicklung des IRIS-Forschungsprogramms zu den Themenfeldern Advanced Microscopies, Hybrid Materials for Optics and Electronics, Mathematical  Physics of Complex Systems und Quantum Technologies. Anschließend lädt IRIS Adlershof zum BBQ in Gerdan's Café ein.

Sprecher u.a.:

 
Ort: Erwin-Schrödinger-Zentrum, Raum 0‘119
Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

 

Zeit: 9:00 - 19:30 Uhr

 

mehr...
 

9. Juni 2018

Lange Nacht der Wissenschaften 2018: Der Würfel der Physik

Lässt sich das gesamte Wissen der Physik in einem Würfel darstellen? Besteht die Physik aus acht Theorien und sechs Welten, die den Ecken beziehungsweise den Flächen eines Würfels entsprechen? Enthält der Würfel vielleicht sogar den Schlüssel zur Weltformel? Eine Ausstellung des Instituts für Physik in Kooperation mit dem Institut für Kulturwissenschaft widmet sich diesen Fragen. Basierend auf der Idee, die Würfelecken auf die Dreiecksflächen eines Oktaeders zu projizieren, präsentiert die Ausstellung eine raumgreifende Kunstinstallation im Foyer des Instituts für Physik. Der Zusammenhang von Würfel, Oktaeder, physikalischen Theorien, Welten und fundamentalen Konstanten kann in einer interaktiven Installation erkundet werden, in der die Besucherinnen und Besucher den Würfel der Physik (#cubeofphysics) selbst in die Hand nehmen.

Rodolfo Garau, Christian Kassung, Franziska Paul, Jürgen P. Rabe, Matthias Staudacher, Michael Thiele-Maaß, Stefan Zieme

Ort: Institut für Physik der HU
Newtonstraße 15, 12489 Berlin-Adlershof
Zeit: 17:00 - 24:00
mehr...  

19. Dezember 2017

IRIS Roots-Day  

 

 

IRIS Adlershof lädt seine Mitglieder und Nachwuchswisenschaftler/innen zum ersten IRIS Roots-Day ein. Im Rahmen einer kleinen IRIS Pitch-Competition erhalten bis zu zehn Nachwuchswissenschaftler/innen die Gelegenheit, ihr Forschungsprojekt in der Manier eines Science Slams in maximal fünf Minuten vorzustellen. Die drei besten Präsentationen werden prämiert. Als erster Preis winkt eine Reisebeihilfe, die dem Preisträger eine aktive Teilnahme an einer wissenschaftlichen Tagung ermöglichen soll. Die Zweit- und Drittplatzierten können sich über attraktive Sachpreise freuen. Darüber hinaus bieten wir den Preisträgern ein kostenfreies professionelles Pitch-Training für eine Teilnahme am Falling Walls Lab 2018 an. Beschließen wollen wir den Tag mit einem weihnachtlichen Get-Together bei Glühwein und einem kleinen Imbiss.

Anmeldung unter: office(at)iris-adlershof.de

 

Ort: IRIS-Adlershof, Vortragsraum 007
Zum Großen Windkanal 6
12489 Berlin

 

Zeit: 16:30 Uhr

 

13./14. Dezember 2017

Transfer Lab mit ICE Gateway am IRIS Adlershof
 

 

 

Im Workshop von Humboldts Wagniswerkstätten erlernen Sie Tools und Strategien der systematischen Ideenentwicklung und werden selbst zu Ideengebern. Im Mittelpunkt steht die Erweiterung des eigenen Methodenkoffers zur kreativen Projektentwicklung mit sofortigem Praxisbezug durch eine eingebrachte unternehmerische Fragestellung. Dieses Mal kooperieren wir mit dem Adlershofer Unternehmen ICE Gateway. Im Sinne einer „Connected City“ will ICE Gateway die Außenbeleuchtung von Städten intelligent steuern und die Laterne zum Ausgangspunkt lokaler Machine-to-Machine (M2M)-Dienste machen. Gemeinsam mit ICE Gateway suchen wir nach kreativen Ideen, wie sie sich als ganzheitliche, nachhaltige und im Sinne von sich den wandelnden Bedürfnissen anpassbare Lösung für "Smart Cities" etablieren kann. Wie sieht die "Smart City" von morgen aus? Trainieren Sie Ihre Ideenfitness in unserem learning-by-doing Ansatz!

 

Zeit: 13.12.2017:  15:00-20:00 Uhr
14.12.2017:  10:00-18:00 Uhr
Ort: IRIS Adlershof, Vortragsraum 007
Zum Großen Windkanal 6, 12489 Berlin

 

Weitere Infos und kostenlose Anmeldung
 

 

07. Dezember 2017

Bereits zum fünften Mal lädt die Humboldt-Universität zu Berlin zu ihrer Veranstaltungsreihe „Wissenschaft trifft Wirtschaft“ ein. Diese Veranstaltungsreihe wurde ins Leben gerufen um den interdisziplinären Austausch von Wissen und Technologie zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu befördern und neue innovative Ideen in der Wissenschaft sowie in der Wirtschaft anzustoßen. Die diesjährige Veranstaltung widmet sich dem Thema Analytik im Nanobereich. Unternehmen werden ihre Forschungsfragen bzgl. des Themas in kurzen Pitches präsentieren. Zudem kommen Forschende der Humboldt-Universität zu Wort, die über ihre aktuellen Forschungsprojekte berichten werden als auch über ihre Erfahrungen in gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft durchgeführten F&E-Projekten. Die Präsentationen sowie die vertiefende Diskussionen untereinander sollen den Teilnehmern helfen, Ideen für mögliche Kooperationen zu entwickeln und so vorhandene Innovationspotenziale zu erkennen und zu nutzen. Gleichzeitig soll der Austausch auch neue Impulse für die eigene Arbeit an der Hochschule oder in der freien Wirtschaft stiften.

Das Event findet auf Deutsch statt und die Teilnahme ist kostenlos. Bitte beachten Sie, dass Teilnahmeplätze begrenzt sind und daher um Anmeldung gebeten wird. Anmeldeschluss ist der 04. Dezember 2017. Die Veranstaltung wird unterstützt von der HUMBOLDT-INNOVATION GmbH, der WISTA-MANAGEMENT GmbH und IRIS Adlershof.

 

 

 

Ort: Erwin-Schrödinger-Zentrum, Konferenzraum 0'119
Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

 

Zeit: 14:00 Uhr

 

mehr...
 

22. November 2017

Verleihung des  "Carl-Ramsauer-Preis 2016" mit Kurzvorträgen

Mit dem Carl-Ramsauer-Preis 2016 werden im Rahmen eines Festkolloquiums vier hervorragende Doktorarbeiten in Physik und angrenzender Gebiete  ausgezeichnet. Dabei stellen die Preisträger ihre Arbeiten vor:
 

 

 

 
Sprecher:  
Dr. Beatrice Andres FU Berlin Magnetisierungsdynamik in Gd –
Die (Spin-)Auflösung eines Problems
Dr. Robert Großmann Technische Universität Berlin Zur Synergetik aktiver Teilchen
Dr. Tomer Shenar Universität Potsdam Umfassende Analysen massereicher Doppelsterne und Implikationen für die Sternentwicklung
Dr. Julia Werra Humboldt-Universität
zu Berlin
Vermessung plasmonischer Nanostrukturen:
eine theoretische Studie von Licht-Materie- Wechselwirkungen
   
Ort: Technische Universität Berlin,
Eugene-Paul-Wigner-Gebäude, Hörsaal EW 201,
Hardenbergstraße 36, 10623 Berlin

 

Zeit: 17:15 Uhr

 

mehr...

 

10. November 2017

Das Adlershofer Forschungsforum präsentiert Highlights der Forschung in Adlershof und bringt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Unternehmensvertreterinnen und Unternehmensvertreter zusammen. Dieses Jahr erwarten wir Vorträge renommierter Adlershofer Wissenschaftler und Unternehmer, die drei Erstplatzierten des Falling Walls Lab Adlershof und eine Posterschau des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Keynote Speech hält der Nobelpreisträger Prof. W.E. Moerner, Stanford University. Die Teilnahme ist für alle Interessierte kostenlos, jedoch wird um Anmeldung gebeten unter: aff2017 hu-berlin.de.
Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die am Standort Adlershof forschen, sind eingeladen, sich an der themenoffenen Posterschau zu beteiligen. Das beste Poster wird mit 500 Euro prämiert.


Photograph Matthias Brandt
 

 

 

Ort: Erwin-Schrödinger-Zentrum, Konferenzraum 0'119
Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin

 

Zeit 09:30 Uhr

 

mehr...
Posteranmeldung bis 20.10.2017

 

23. & 24. November 2017

OLED Technologies summit

 

 

This 2-day summit delivers case-studies,  workshops and panel discussions from our distinguished expert-speakers. This year we will look as such topics as:
  • OLED market innovation & design changes
  • Breakthrough manufacturing solutions, materials and technologies
  • OLED lighting encouraging perspectives: technology and design innovations
  • Innovative applications: Virtual & Augmented Reality, Wearables, Home & Office devices & vehicle/aviation displays
  • Future of displays: flexible, foldable and transparent
  • Commercialization of OLED displays
  • Opportunities and Challenges for OLED across industries
  • Brand Building and Customer Engagement with OLED
  • Advanced Materials for AMOLED Displays
 
Location: Crowne Plaza Berlin City Centre
Nürnberger Str. 65 10787 Berlin

 

more... 

 

13. Juli 2017

Richtfest für den IRIS-Forschungs­bau  

 

Seit nunmehr acht Jahren bündelt IRIS auf dem naturwissenschaftlichen Campus der HU in Berlin-Adlershof die universitären Kernkompetenzen Moderne Optik, Molekulare Systeme, Mathematische Physik und Computation in the Sciences. Eines der IRIS-Forschungsfelder lautet „Hybridsysteme für Elektronik, Optoelektronik und Photonik“. Hierfür wird ein hochmoderner Forschungsbau zwischen zwei vorhandenen Kasernengebäuden errichtet. Neben dem Neubau wird auch eines dieser angrenzenden Kasernengebäude umgebaut.

Programm:

Ansprachen:
Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin
Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen
Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin
Hans Nickl, Architekt der Nickl & Partner Architekten AG

Richtspruch & Richtschmaus
   
Veranstalter: Senat für Stadtentwicklung und Wohnen
 
Ort: Forschungsbau IRIS Adlershof,
Zum Großen Windkanal 2-6, 12489 Adlershof

 

Zeit: 11:30 Uhr

 

Teilnahme auf Einladung

 

15. Mai 2017

IP Day Adlershof 2017

 

 

Das Servicezentrum Forschung und IRIS Adlershof richten am 15. Mai gemeinsam einen IP Day am Campus Adlershof aus.

Bei der Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick zu Schutzrechten und zur Patent- und Lizenzstrategie an der HU. Darüber hinaus bekommen Sie praktische Tipps zu Patente, Marken & Co. und erfahren welche Schutzmöglichkeiten speziell im Bereich Software gibt und was chemische Patente so besonders macht. Auch Praxisbeispiele zum Thema Schutz von Geistigen Eigentum bei Forschungskooperationen mit der Wirtschaft und Schutzrechtsstrategien bei Unternehmensgründungen sind Bestandteil des IP Days. Nach den Vorträgen erhalten die Teilnehmenden Gelegenheit sich bei einem Get-together mit kleinem Imbiss noch persönlich mit den Referent/innen auszutauschen.

 

Ort: Erwin-Schrödinger-Zentrum, Raum 0'119
Rudower Chaussee 25, 12489 Berlin

 

mehr...

 

22.-25. März 2017

7th "Nano and Photonics" meeting in the Castle of Mauterndorf, Austria

 

From 22.3.-25.3.2017 Wolfgang Knoll (Austrian Institute of Technology), Franz Aussenegg (Universität Graz and Erwin-Schrödinger Institute) and Emil J.W. List-Kratochvil (Humboldt-Universität zu Berlin and Member of IRIS-Adlershof) jointly organize the 7th „Nano and Photonics“ meeting in the Castle of Mauterndorf, Austria.

This year’s program was put together with a topical focus on “Sensing applications based on plasmonic nanostructures “. Invited speakers include N. Halas from Rice University, E. Maillart from HORIBA Jobin-Yvon, Paris/FRA), G. Strasser from TU Wien, and many others.

The purpose of this event is to organize an international scientific meeting for those, who are interested in photonic applications of modern nanotechnology. One goal of this event is also to create an informal European wide discussion platform for state of the art work in basic research done at the various universities as well as industrial based research and development. The location, Castle Mauterndorf, provides an ideal environment to discuss the entire range of topics without any pressure of time, in particular between the morning and afternoon sessions as well as in the evening. This year again it is expected to gather 70 participants from 8 different countries.

Ort: Mauterndorf, Austria

 

mehr...

 

19.-22. Februar 2017

Internationales Symposium des SFB 1109 'Understanding of Metal Oxide/Water Systems at the Molecular Scale: Structural Evolution, Interfaces, and Dissolution' zum Thema: "Metal Oxide – Water Systems"

 

 

Sprecher: Confirmed external speakers and associates:
  • Bill Casey     (University of California, Davis)
  • Yves Chabal    (University of Texas at Dallas)
  • Céline Chizallet    (IFP Energies Nouvelles, Solaize, France)
  • Helmut Cölfen    (University of Konstanz, Germany)
  • Christophe Copéret    (Swiss Federal Institute of Technology in Zurich, Switzerland)
  • Lee Cronin    (University of Glasgow, UK)
  • Michael Fröba    (University of Hamburg, Germany)
  • Natacha Krins    (Laboratoire de la Chimie Condensée de Paris, France)
  • Angelos Michaelides    (University College London, UK)
  • Kevin Rosso    (Pacific Northwest National Laboratory, USA)
  • Michiel Sprik    (University of Cambridge, UK)
  • Don Tilley    (University of California, Berkeley)
Internal speakers of the CRC 1109:
  • Knut R. Asmis    (Fritz-Haber-Institut Berlin)
  • R. Kramer Campen    (Fritz-Haber-Institut Berlin)
  • Matthias Drieß    (Technische Universität Berlin)
  • Hans-Joachim Freund    (Fritz-Haber-Institut Berlin)
  • Martin Kaupp    (Technische Universität Berlin)
  • Christian Limberg    (Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Joachim Paier    (Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Joachim Sauer    (Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Bernd Winter    (Helmholtz-Zentrum Berlin)

 

Ort: Bildungszentrum Erkner e.V.
Seestraße 39
15537 Erkner

 

mehr...