AKTUELLES
04.10.2019

Freigeist-Fellowship der VolkswagenStiftung für Dr. Nichol Furey

Die Mathematische Physikerin Nichol Furey (University of Cambridge) hat ein Freigeist-Fellowship der VolkswagenStiftung verliehen bekommen.

Dieses Förderinstrument richtet sich an ungewöhnliche und mutige Querdenker aus allen Fachgebieten in den ersten vier Jahren nach ihrer Promotion. Der Begriff spiegelt die fachliche Offenheit des Programms wider, die ausgewählten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sollen über das Bekannte hinausdenken: Um Freigeist-Fellow werden zu können, müssen die jungen Forscherpersönlichkeiten nicht nur eine herausragende fachliche Expertise mitbringen, sondern auch über die Grenzen der eigenen Fachdisziplin hinausblicken und kritisches Analysevermögen mit neuen Perspektiven und Lösungsansätzen verbinden.

Frau Furey wird am IRIS Adlershof der Humboldt-Universität zu Berlin ein spezielles Zahlensystem, die Oktaven, untersuchen und möchte beweisen, dass sich das Verhalten von Elementarteilchen mithilfe dieses Systems vorhersagen lässt. In ihrem Projekt "In-depth Study into the Algebraic Structure of Elementary Particle Physics", geht sie damit der Frage nach, ob hinter den inneren Abläufen der Elementarteilchenphysik eine mathematische Logik steckt.

Wer Interesse hat, mehr über dieses spannende Thema zu erfahren, kann Frau Furey  als Sprecherin auf dem Symposium IRIS 2019 erleben.

IRIS Adlershof gratuliert der erfolgreichen Nachwuchswissenschaftlerin und freut sich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit.

mehr...

25.09.2019

Quantum Futur Award 2019 für Aron Vanselow

Aron Vanselow hat für seine Masterarbeit zum Thema „Mid-infrared frequency-domain optical coherence tomography with undetected photons“ den zweiten Preis des Quantum Futur Award 2019 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) verliehen bekommen. Herr Vanselow hat seine Arbei in der von Dr. Sven Ramelow, Mitglied von IRIS Adlershof, geleiteten Gruppe “Nichtlineare Quantenoptik” durchgeführt. Einige Resultate dieser Arbeit wurden kürzlich in der Zeitschrift Optics Letters veröffentlicht und haben auch schon zu einer Patenterteilung geführt.

IRIS Adlershof gratuliert dem jungen Preisträger herzlich.

mehr...

19.09.2019

Royal Society of Chemistry Poster Prize für Valentin Reiter-Scherer

Valentin Reiter-Scherer, Doktorand in der Gruppe von Jürgen P. Rabe, Direktor von IRIS Adlershof, hat auf der Tagung Polydays 2019 der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Polymerforschung (BVP) für seinen Beitrag "Dynamic interactions of influenza A virus proteins hemagglutinin and neuraminidase with sialic acid revealed by Single Molecule Force Spectroscopy" den Posterpreis der Royal Society of Chemistry zuerkannt bekommen. Gut gemacht, Valentin!

05.09.2019

ERC Starting Grant für Dr. Tim Schröder

Dr. Tim Schröder, Nachwuchsgruppenleiter am Institut für Physik der Humboldt Universität zu Berlin (HU) und am Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH), hat einen ERC Starting Grant eingeworben und wird für fünf Jahre mit 1,5 Millionen Euro gefördert.

Mit seinem Projekt QUERP „Quantum Repeater Architectures Based on Quantum Memories and Photonic Encoding” forscht Herr Schröder an der nächsten Generation schneller, sicherer und zukunftskompatibler Kommunikation an der Schnittstelle von integrierter Quantenoptik, -kommunikation und neuen Materialsystemen. Bei seiner Arbeit an diesem Thema kann er auch auf Ressourcen von IRIS Adlershof zurückgreifen. Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf eine Fortsetzung der guten Zusammenarbeit.

mehr...